Fürth: Sexueller Übergriff auf junge Frau

Fürth: Sexueller Übergriff auf junge Frau

Sexueller Übergriff auf junge Frau in der Fürther Innenstadt – Zeugen gesucht

FÜRTH. (1222) In der Nacht von Samstag (28.08.2021) auf Sonntag (29.08.2021) wurde eine junge Frau in der Fürther Innenstadt von mehreren Personen angegangen. Ein Mann aus der Gruppe führte in der Folge sexuelle Handlungen gegen ihren Willen an ihr aus. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Geschädigte befand sich gegen 01:45 Uhr am Helmplatz, als aus Richtung der Mühlstraße vier, ihr unbekannte junge Männer, auf sie zukamen. 

Einer der Männer sprach die junge Frau an und bedrängte sie körperlich. Er drückte sie an eine Wand und führte sexuelle Handlungen gegen ihren Willen an ihr aus. Die anderen drei Männer waren nach derzeitigem Kenntnisstand an der Tat nicht beteiligt, standen jedoch in unmittelbarer Nähe.  

Die Geschädigte wehrte sich, woraufhin der Täter von ihr abließ und sich in unbekannte Richtung entfernte. 

Das Kommissariat für Sexualdelikte der KPI Fürth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. 

Von dem Tatverdächtigen liegt eine gute und auffällige Personenbeschreibung vor:

ca. 20 – 30 Jahre alt, ca. 170 bis 180 cm groß, braune Haare, brauner Vollbart, dunkle Augen, allgemein südländische Erscheinung. Er war bekleidet mit einer dunklen Jeans, einer blauen Bomberjacke und weißen Schuhe mit neongelber Sohle.

Auffällig war ein Stab-Piercing mit Kugeln an den jeweiligen Enden in der Augenbraue (vermutlich rechts), sowie eine Tätowierung in Form eines Schmetterlings an der Halsseite (vermutlich rechts). Der Schmetterling hatte „Augen“ auf den Flügeln (vermutl. wie ein Tagpfauenauge).

Die Kriminalpolizei Fürth bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Personen, die zum Tatzeitpunkt auffällige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen. Die gilt ebenso für Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Mann mit dem Schmetterlingstattoo geben können. 

Auch Situationen, die erst jetzt im Nachhinein merkwürdig erscheinen, sollten der Polizei gemeldet werden.

Quelle: PP Mittelfranken
Foto: (c) CMS-MEDIEN

Related Articles