Nürnberg: Brandstifter festgenommen

Nürnberg: Brandstifter festgenommen

Zwei Tatverdächtige nach mehreren Brandlegungen in der Innenstadt festgenommen

NÜRNBERG. (1013) Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte nahmen am frühen Montagmorgen (19.07.2021) zwei Personen fest. Sie stehen im Verdacht, mehrere Brände in der Innenstadt gelegt zu haben.

Gegen 04:15 Uhr machte eine Zeugin eine verdächtige Beobachtung in der Königstraße. Zwei Personen machten sich in der Königstraße an einem metallenen Mülleimer zu schaffen und entfernten sich anschließend. Kurz darauf stellte die Zeugin fest, dass der besagte Mülleimer brannte. Das Feuer konnte durch die alarmierte Feuerwehr rasch gelöscht werden. 

Nur wenige Minuten später wurden der Einsatzzentrale zwei weitere Brände gemeldet. In der Königstraße sowie der Klaragasse brannten kurz nacheinander zwei Mülltonnen. Da die Feuerwehr erneut schnell vor Ort war, konnten die Brände schnell gelöscht werden. Die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte fahndete zwischenzeitlich nach den möglichen Brandstiftern, zu denen eine sehr gute Personenbeschreibung vorlag. 

Während der Anzeigenaufnahme wurden die Polizeibeamten auf einen Brand in der Pfannenschmiedsgasse aufmerksam. Hier wurde ein Obst- und Gemüsestand offensichtlich durch unbekannte Täter angezündet. Durch das erneute rasche Eingreifen der Berufsfeuerwehr Nürnberg konnte auch dieser Brand gelöscht und so Schlimmeres verhindert werden. 

Im Zuge der intensiven Fahndungsmaßnahmen stellte eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte zwei Personen in Tatortnähe fest. Es handelte sich hierbei um eine 22-jährige Frau und einen 35-jährigen Mann. Beide Personen wiesen große Ähnlichkeit mit der vorhandenen Beschreibung auf. Im Rahmen der Kontrolle erhärtete sich der Verdacht gegen das Duo, für die beschriebenen Brandlegungen verantwortlich zu sein. Sie wurden festgenommen und Ermittlungen u. a. wegen des Verdachts der Brandstiftung eingeleitet.

Das Fachkommissariat für Branddelikte der Nürnberger Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen. Hierbei stellte sich heraus, dass das Duo kurz vor den Taten in der Innenstadt bereits im Bereich des Nürnberger Hauptbahnhofs in ähnlicher Weise aufgetreten war. 

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen den 35-jährigen Mann. Er wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Die 22-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Sachbearbeitung wieder entlassen.

Der entstandene Sachschaden beträgt einige tausend Euro. Die Ermittler prüfen derzeit, ob die beiden Tatverdächtigen möglicherweise noch weitere Brandlegungen begangen haben. 

Quelle: PP Mittelfranken
Foto: © CMS-MEDIEN

Related Articles