Wohnhausbrand in Großgründlach

Wohnhausbrand in Großgründlach

Wohnhausbrand in Großgründlach

NÜRNBERG. (1790) Am späten Donnerstagabend (10.12.2020) ereignete sich aus noch nicht geklärter Ursache ein Wohnhausbrand im Nürnberger Stadtteil Großgründlach. Mehrere Personen wurden leicht verletzt.

Gegen 23:00 Uhr meldeten Anwohner Feuer aus einem Wohnhaus in der Marktheidenfelder Straße in Nürnberg. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehren stand das Haus bereits in Vollbrand. Die Löscharbeiten sind derzeit noch nicht abgeschlossen (Stand: 00:30 Uhr). Ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Gebäude konnte jedoch verhindert werden. 

Die im dem Haus befindlichen Bewohner konnten sich selbst aus dem Gebäude retten. Nach bisherigem Erkenntnisstand wurden drei Personen leicht verletzt und entsprechend medizinisch betreut. Für die Dauer der Löscharbeiten räumten die Einsatzkräfte die Nachbaranwesen. Die Bewohner werden von den Einsatzkräften des Rettungsdienstes und der Feuerwehr in einem Bus der Nürnberger Verkehrsaktiengesellschaft (VAG) betreut.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernimmt die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort. Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Brandursache. Die Höhe des durch den Brand entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Es wird gegebenenfalls nachberichtet.

Quelle: PP Mittelfranken
Foto: © CMS-MEDIEN

Related Articles