Nürnberg: Sör im Stadtgebiet unterwegs

Nürnberg: Sör im Stadtgebiet unterwegs

Sör im Winterdienst

Der Winterdienst des Servicebetriebs Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) ist seit den frühen Morgenstunden des 1. Dezember 2020 im Stadtgebiet unterwegs und räumt die Straßen vom Schnee frei. Der Einsatz wurde um 1.20 Uhr bei einsetzendem leichtem Schneefall und einer Temperatur von -2 Grad ausgelöst. Zwischen 1.45 und 2 Uhr wurde der Schneefall stärker, sodass alle Winterdienstfahrzeuge, darunter 31 Großfahrzeuge, zum Einsatz kamen. Rund 400 Sör-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter waren und sind zum Teil noch im Einsatz. Es wurden 30 Gramm Feuchtsalz pro Quadratmeter gestreut, insgesamt sind beim ersten Durchlauf 185 Tonnen Feuchtsalz ausgebracht worden.

Wegen des anhaltenden Schneefalls wurde ein weiterer Streu- und Räumdurchgang im Laufe des Vormittags durchgeführt. Der Winterdienst räumt zuerst die großen Hauptstraßen der Stadt sowie die parallel verlaufenden, vom Autoverkehr abgetrennten Radwege. Auch die acht Fahrradstraßen (etwa Hummelsteiner Weg, Metthingstraße, Kornmarkt, Gleißhammer- und Schlossstraße) wurden in erster Priorität bearbeitet. Im Laufe des Tages werden die übrigen Radwege sowie Nebenstraßen geräumt.

Sör bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um eine den Witterungsverhältnissen angemessene und vorsichtige Fahrweise. Winterreifen sollten spätestens jetzt aufgezogen werden, um Unfällen vorzubeugen. Trotz des Winterdiensteinsatzes kann es auf Geh- und Radwegen sowie auf den Straßen stellenweise zu Glättebildung kommen.

Weitere Informationen zum Sör-Winterdienst sowie zur Streu- und Räumpflicht auf privaten Grundstücken sind auf der Sör-Website abrufbar: www.soer.nuernberg.de.

Quelle: Stadt Nürnberg / tom
Foto: © CMS-MEDIEN

Related Articles