Rock im Park: Haftantrag gegen Sicherheitsmitarbeiter

Rock im Park: Haftantrag gegen Sicherheitsmitarbeiter

Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag gegen rabiaten Sicherheitsdienstmitarbeiter

NÜRNBERG. (791) Einsatzkräfte von „Rock im Park“ nahmen am späten Samstagabend (08.06.2019) zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes fest. Sie stehen im Verdacht, gefährliche Körperverletzungen begangen zu haben.

Gegen 22:45 Uhr wurde den beiden Mitarbeitern (26, 29) Personen in einem Zelt mitgeteilt, die sich dort verdächtig verhalten sollen. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes die beiden vermeintlichen Diebe (18, 22) sofort und ohne erkennbaren Grund körperlich angegriffen und gewürgt haben. Der 18-Jährige erlitt dabei Verletzungen, die einen stationären Krankenhausaufenthalt nötig machten. Der 22-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Die alarmierte Polizei nahm kurz darauf jedoch nicht die vermeintlichen Diebe, sondern die beiden Sicherheitsdienstmitarbeiter fest und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen sie ein. 

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen den 26-jährigen Beschuldigten. 

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Quelle: PP Mittelfranken 10.6.19
Foto: © CMS-MEDIEN

Related Articles