Longines Global Champions Tour gestartet

Longines Global Champions Tour gestartet

Longines Global Champions Tour gestartet

Die höchstdotierte und prestigeträchtige Springsportserie Longines Global Champions Tour ist seit jeher Partner der EN GARDE Marketing GmbH. Seit vier Jahren ist nun auch ein Teamwettbewerb, die Global Champions League, mit von der Partie. Gleich zwei Stationen dieser Weltreise zu den schönsten Turnierplätzen rund um den Globus richtet EN GARDE aus, und zwar im Rahmen des von J.J.Darboven präsentierten Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg-Klein Flottbek und in der Joint Venture-Gesellschaft Berlin Equestrian Events GmbH als Mitveranstalter des Global Jumping Berlin – beides exquisite internationale Springturniere auf Fünf-Sterne-Niveau, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Hamburg feiert im kommenden Jahr den 100. Geburtstag, Berlin wurde erst 2017 aus der Taufe gehoben. Beide Events sind jedoch echte Publikumsmagneten und gehören mit Aachen zu den drei herausragenden Freilandturnieren in Deutschland und weit darüber hinaus.

Am vergangenen Wochenende startete die Saison 2019 der Longines Global Champions Tour und der Global Champions League in Doha (QAT). Hier siegte der Franzose Julien Epaillard im Sattel des elfjährigen Wallachs Usual Suspect d’Auge und verwies den Vorjahressieger der Tour, Ben Maher (GBR) mit seinem Toppferd Explosion W auf Platz zwei. Dritter wurde Nicola Philippaerts (BEL) mit Chilli Willi. Mit diesem Triumph ist Epaillard der erste Qualifikant für den LGCT Super Grand Prix im November in Prag.
In der Teamwertung, der Global Champions League, landeten die Shanghai Swans den ersten Topscore der Saison, und zwar vertreten durch Daniel Deußer und Pius Schwizer (SUI). Mit einem einzigen Abwurf wurde Valkenswaard United mit seinen Reitern Bertram Allen (IRL) und Frank Schuttert (NED) zweite. Den dritten Platz belegte New York Empire, für die Hans-Dieter Dreher und Scott Brash (GBR) am Start waren. 

Die zweite Station führt die Weltreiterelite nach Mexico City (MEX) und von dort an den herrlichen Strand von Miami Beach (USA). Ein Mal um die halbe Welt geht es dann nach Shanghai (CHN), bevor es über Madrid (ESP) für die sechste Station in die Hansemetropole Hamburg geht, zum Deutschen Spring- und Dressur-Derby. Anschließend geht es für die Touren in den Süden nach Cannes (FRA) und wieder in den Norden, nach Stockholm. Die schwedische Hauptstadt ist eine der drei neuen Stationen auf dem Circuit. In der zweiten Junihälfte treffen sich die weltbesten Springreiter dann in Estoril (POR) und Monaco (MCO), bevor es wieder nach Frankreich geht, und zwar nach Paris und Chantilly. Dann steht als zweite deutsche und dreizehnte Station insgesamt Ende Juli das Global Jumping Berlin im Turnierplan. Im Sommergarten unter dem Berliner Funkturm wird schon jetzt Christian Ahlmann als Global Jumping Berlin-Held gefeiert, denn den Longines Global Champions Tour Grand Prix of Berlin presented by Sapinda konnte er bei der Premiere 2017 gewinnen und 2018 wurde er beachtlicher Zweiter. London (GBR) ist die nächste Metropole, welche die Serien zu Gast hat, danach geht es nach Valkenswaard (NED), Rom (ITA) und St. Tropez (FRA), bevor die beiden Tour-Neulinge Montreal (CAN) und New York (USA) ihr Debut feiern. Hier steht dann der Sieger der Longines Global Champions Tour 2019 fest, aber ein Event der Superlative steht noch aus. Alle Gewinner einer Station treffen sich Ende November in Prag (CZE), um den Longines Global Champions Tour Super Grand Prix unter sich auszutragen. Außerdem wird erst hier in den so genannten GC Prague Playoffs das Sieger-Team der Global Champions League ermittelt.

Infos und Tickets zu den deutschen Stationen beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg und dem Global Jumping Berlin gibt es unter www.engarde.de
Infos zur Longines Global Champions und Global Champions League finden Sie unter www.gcglobalchampions.com.

Weitere Informationen aus dem Pferdesport erhalten Sie auf unserer Partnerwebsite: https://www.reitsport-nachrichten.eu

Quelle: Kirsten Maier
Foto: © CMS-MEDIEN.EU

Related Articles